• World Of Karaoke Playbacks Kaufen - 519

Boppard am Rhein – Bewilligungsbescheide mit Sonnenschein: Sanierung Freibad und Karmelitergebäude beginnt

Freibadwetter in Boppard. Innenminister Lewentz überreichte gleich zwei Bewilligungsbescheide Für das Karmelitergebäude sowie das Freibad an Bürgermeister Dr. Bersch. Die Bürgerinitiative „Boppard braucht wieder sein Freibad“ mit Niko Neuser und Eva Schneider war dabei. – Foto: Stadt Boppard

Boppard am Rhein – Roger Lewentz, Minister des Inneren und für Sport, überreichte gleich zwei Bewilligungsbescheide für zwei sehr wichtige Vorhaben der Stadt Boppard an Bürgermeister Dr. Walter Bersch . Treffpunkt war das alte Freibad in Buchenau und passend zum Anlass strahlte die Sonne. Die Bürgerinitiative „Boppard braucht wieder sein Freibad“ mit Niko Neuser und Eva Schneider war dabei.

Bürgermeister Dr. Bersch: „Mit diesen Bewilligungsbescheiden kann nun jeweils mit der Umsetzung begonnen werden. Die Baugenehmigungen liegen vor.

So starten wir jetzt mit der Realisierung des Freibades einschließlich der Renaturierung des durch das Schwimmbadgelände bisher in Betonrohren fließenden Mittelbaches mit Gesamtkosten von ca. 4,4 Mio. Euro. Das Innenministerium gibt einen Zuschuss von 890.000 Euro. Zusätzlich erwarten wir aus dem Umweltministerium einen Zuschuss von rund. 300.000 € und vom Rhein-Hunsrück-Kreis in Höhe von 51.000 Euro. Die restlichen 3,1 Mio. € bringt die Stadt Boppard auf.

Ebenfalls starten wir jetzt mit der Sanierung des Karmeliterklosters. Gesamtkosten 8,5 Mio. Euro. Der Zuschuss des Landes aus dem Investitionsstock beläuft sich auf 4 Mio. Euro, so dass die Stadt 4,5 Mio. Euro zu schultern hat. Schon im Jahre 1226 wurde das Karmeliterkloster zu Boppard in einer Bulle von Papst Urban IV. erwähnt, mithin der drittälteste Standort des Karmeliterordens nach Köln und Würzburg in Deutschland. Damit erhält die Stadtverwaltung in absehbarer Zeit ein neues altes ehrwürdiges Domizil. Verhalten optimistisch sagte ich heute auf dem Schwimmbadparkplatz: Ostern in zwei Jahren sind wir soweit.“

B

***

Christian Graeff – Stadt Boppard

 

Kommentare sind geschlossen.